Made in Hofstetten

Sommer-Sessions bei Scherdi

Advertorial
Die Beet- und Balkonpflanzensaison ist auf ihrem Höhepunkt. Egal ob auf der Fensterbank,
dem Balkon, dem Hochbeet oder der Terrasse – gärtnern lässt sich auch auf kleinstem Raum.
Kurt Scherdi, Chef der gleichnamigen Premium-Gärtnerei in Hofstetten, über
die schönste Blume des Jahres und warum es sich lohnt, Blumen im Fachhandel zu kaufen.

Unsere Blume des Jahres: Die „Sunny Sisters“,
die sonnigen Schwestern, in fünf tollen Farben

Jedes Jahr wählt der Bayerische Gärtnerei Verband aus der Vielfalt der Blumen und Blüten eine, die wegen ihrer Schönheit besonders gewürdigt wird. Seit Jahren wünscht sich Kurt Scherdi, Vorsitzender der Bayerischen Einzelhandelsgärtner, eine Gerbera, seine Lieblingsblume. Jedes Jahr ist er überstimmt worden.

Als bekannt wurde, dass Kurt Scherdi sich Ende des Jahres aus dem Verbandsgeschehen zurückziehen wird, hat das Gremium ihm zu Ehren endlich eine Gerbera auserkoren und ihr den schönen Namen „Sunny Sister“ gegeben. Die wird – da ist sich Scherdi sicher – „ein Renner“.

Eigenproduktion, Nützlinge statt Chemie und ganz viel Zeit: Die Qualität macht den Unterschied

„Unsere Stärke ist die Eigenproduktion“, sagt Kurt Scherdi. „Schau’n S‘, die Geranie hier, die ziehen wir seit letztem Oktober groß.“ Mit einem ausgeklügelten Temperatur- und Bewässerungssystem, mit einer Vielzahl umweltfreundlicher Nützlinge und nicht zuletzt mit dem händischen Pinzieren, dem Entfernen von Triebspitzen zum richtigen Zeitpunkt, entsteht eine gesunde, üppige und lang blühende Geranie. „Das ist kein Vergleich“, so Scherdi weiter, „zur schnell und unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten produzierten Baumarktware. Mehr Hege, mehr Pflege, mehr Qualität. So einfach ist das.“

Gärtnerei Scherdi
Adresse | Hagenheimer Straße 40
86928 Hofstetten
Telefon | 08196 290
www.gaertnerei-scherdi.de

Made in Hofstetten

Sommer-Sessions bei Scherdi

Advertorial
Die Beet- und Balkonpflanzensaison ist auf ihrem Höhepunkt. Egal ob auf der Fensterbank,
dem Balkon, dem Hochbeet oder der Terrasse – gärtnern lässt sich auch auf kleinstem Raum.
Kurt Scherdi, Chef der gleichnamigen Premium-Gärtnerei in Hofstetten, über
die schönste Blume des Jahres und warum es sich lohnt, Blumen im Fachhandel zu kaufen.

Unsere Blume des Jahres: Die „Sunny Sisters“,
die sonnigen Schwestern, in fünf tollen Farben

Jedes Jahr wählt der Bayerische Gärtnerei Verband aus der Vielfalt der Blumen und Blüten eine, die wegen ihrer Schönheit besonders gewürdigt wird. Seit Jahren wünscht sich Kurt Scherdi, Vorsitzender der Bayerischen Einzelhandelsgärtner, eine Gerbera, seine Lieblingsblume. Jedes Jahr ist er überstimmt worden.

Als bekannt wurde, dass Kurt Scherdi sich Ende des Jahres aus dem Verbandsgeschehen zurückziehen wird, hat das Gremium ihm zu Ehren endlich eine Gerbera auserkoren und ihr den schönen Namen „Sunny Sister“ gegeben. Die wird – da ist sich Scherdi sicher – „ein Renner“.

Eigenproduktion, Nützlinge statt Chemie und ganz viel Zeit: Die Qualität macht den Unterschied

„Unsere Stärke ist die Eigenproduktion“, sagt Kurt Scherdi. „Schau’n S‘, die Geranie hier, die ziehen wir seit letztem Oktober groß.“ Mit einem ausgeklügelten Temperatur- und Bewässerungssystem, mit einer Vielzahl umweltfreundlicher Nützlinge und nicht zuletzt mit dem händischen Pinzieren, dem Entfernen von Triebspitzen zum richtigen Zeitpunkt, entsteht eine gesunde, üppige und lang blühende Geranie. „Das ist kein Vergleich“, so Scherdi weiter, „zur schnell und unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten produzierten Baumarktware. Mehr Hege, mehr Pflege, mehr Qualität. So einfach ist das.“

Gärtnerei Scherdi
Adresse | Hagenheimer Straße 40
86928 Hofstetten
Telefon | 08196 290
www.gaertnerei-scherdi.de

Weitere Beiträge

Volle Knolle voraus
Meine grüne Hölle
Menü