Körper | Leib | Seele

GESUND UND FIT DURCH DEN WINTER

Advertorial
AOK Ernährungsfachkraft Andjelka Krischer
Ohne Erkältung durch die kalte Jahreszeit, aber wie?
Sinkende Temperaturen, trockene Heizungsluft und ein sinkender
Vitamin-D-Spiegel können uns im Winter ganz schön zusetzen.
Die körpereigene Immunabwehr ist gefordert.

Für das eigene Zuhause sind die ersten Maßnahmen: lüften, lüften und noch einmal lüften! Die Luftfeuchtigkeit wird so erhöht und reduziert auf diese Art und Weise die Überlebensfähigkeit der Viren! Häufiges Händewaschen schützt zudem vor Infektionen.

Mit gut gefüllten Vitamin-D-Reserven in den Winter starten! Denn nur eine ausreichende Vitamin-D-Versorgung gewährleistet eine gut funktionierende körpereigene Abwehr. Über die Wintersaison reicht die Sonnenbestrahlung in unseren Breiten für die körpereigene Vitamin-D-Produktion nicht mehr aus. Ist die Menge, die wir über das Essen aufnehmen und in der Haut bilden, nicht ausreichend, kann eine zusätzliche Einnahme von Vitamin D sinnvoll sein. In diesem Fall einfach Ihren Vitamin-D-Status mit dem Hausarzt abklären.

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung ist  gesundheitsförderlich und unterstützt das Immunsystem. Bunt und vielfältig soll die Auswahl sein, vor allem bei Gemüse und Obst. Ebenso sollten Hülsenfrüchte und Nüsse abwechslungsreich kombiniert werden.

Zum Beispiel stimulieren Ingwer und Zitrone mit Gingerol und Zitronensäure das körpereigene Immunsystem und beugen so Erkältungskrankheiten vor.

Das in Zwiebeln und Knoblauch enthaltene Allicin erhöht die körpereigene Produktion von Enzymen und schützt so die Zellen vor Angriffen. Linsen sind reich an Zink. Das Spurenelement wird bei der Zellteilung benötigt, damit nicht intakte Zellen schnell ausgetauscht werden können. Auch Selen in Pilzen und Haferflocken sowie Eisen in Weizenkleie und Kürbiskernen sind wichtige Helfer im Kampf gegen die Winterinfekte.

Gemüse kann auch fermentiert als Sauerkraut oder Kimchi zubereitet werden. Diese Lebensmittel lassen sich gut lagern, unterstützen den Aufbau einer gesunden Darmflora und wirken sich positiv auf das Immunsystem aus. Zudem beeinflusst gute Laune das Immunsystem positiv: Brokkoli ist mit den B-Vitaminen am Aufbau des Botenstoffs Serotonin beteiligt. Auch auf den Verzehr von scharfen Gewürzen reagiert der Körper mit der Ausschüttung von Glückshormonen.

Auf jeden Fall sollte gutes und ausgewogenes Essen Spaß machen und unsere Gesundheit fördern. Frisch zubereitet und mit pflanzlichen Ölen, wie beispielweise Olivenöl, sowie mit Kräutern und Gewürzen geschmacklich abgerundet, verwöhnen wir uns selbst und können gleichzeitig unser Immunsystem unterstützen, um die kalte Jahreszeit möglichst ohne eine Erkältung zu überstehen.

Bleiben Sie gesund!

AOK Bayern – Landsberg

Adresse | Waitzinger Wiese 1
86899 Landsberg am Lech
Telefon | 08191 325-143
www.aok.de

Körper | Leib | Seele

GESUND UND FIT DURCH DEN WINTER

Advertorial
AOK Ernährungsfachkraft Andjelka Krischer
Ohne Erkältung durch die kalte Jahreszeit, aber wie?
Sinkende Temperaturen, trockene Heizungsluft und ein sinkender
Vitamin-D-Spiegel können uns im Winter ganz schön zusetzen.
Die körpereigene Immunabwehr ist gefordert.

Für das eigene Zuhause sind die ersten Maßnahmen: lüften, lüften und noch einmal lüften! Die Luftfeuchtigkeit wird so erhöht und reduziert auf diese Art und Weise die Überlebensfähigkeit der Viren! Häufiges Händewaschen schützt zudem vor Infektionen.

Mit gut gefüllten Vitamin-D-Reserven in den Winter starten! Denn nur eine ausreichende Vitamin-D-Versorgung gewährleistet eine gut funktionierende körpereigene Abwehr. Über die Wintersaison reicht die Sonnenbestrahlung in unseren Breiten für die körpereigene Vitamin-D-Produktion nicht mehr aus. Ist die Menge, die wir über das Essen aufnehmen und in der Haut bilden, nicht ausreichend, kann eine zusätzliche Einnahme von Vitamin D sinnvoll sein. In diesem Fall einfach Ihren Vitamin-D-Status mit dem Hausarzt abklären.

Eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung ist  gesundheitsförderlich und unterstützt das Immunsystem. Bunt und vielfältig soll die Auswahl sein, vor allem bei Gemüse und Obst. Ebenso sollten Hülsenfrüchte und Nüsse abwechslungsreich kombiniert werden.

Zum Beispiel stimulieren Ingwer und Zitrone mit Gingerol und Zitronensäure das körpereigene Immunsystem und beugen so Erkältungskrankheiten vor.

Das in Zwiebeln und Knoblauch enthaltene Allicin erhöht die körpereigene Produktion von Enzymen und schützt so die Zellen vor Angriffen. Linsen sind reich an Zink. Das Spurenelement wird bei der Zellteilung benötigt, damit nicht intakte Zellen schnell ausgetauscht werden können. Auch Selen in Pilzen und Haferflocken sowie Eisen in Weizenkleie und Kürbiskernen sind wichtige Helfer im Kampf gegen die Winterinfekte.

Gemüse kann auch fermentiert als Sauerkraut oder Kimchi zubereitet werden. Diese Lebensmittel lassen sich gut lagern, unterstützen den Aufbau einer gesunden Darmflora und wirken sich positiv auf das Immunsystem aus. Zudem beeinflusst gute Laune das Immunsystem positiv: Brokkoli ist mit den B-Vitaminen am Aufbau des Botenstoffs Serotonin beteiligt. Auch auf den Verzehr von scharfen Gewürzen reagiert der Körper mit der Ausschüttung von Glückshormonen.

Auf jeden Fall sollte gutes und ausgewogenes Essen Spaß machen und unsere Gesundheit fördern. Frisch zubereitet und mit pflanzlichen Ölen, wie beispielweise Olivenöl, sowie mit Kräutern und Gewürzen geschmacklich abgerundet, verwöhnen wir uns selbst und können gleichzeitig unser Immunsystem unterstützen, um die kalte Jahreszeit möglichst ohne eine Erkältung zu überstehen.

Bleiben Sie gesund!

AOK Bayern – Landsberg

Adresse | Waitzinger Wiese 1
86899 Landsberg am Lech
Telefon | 08191 325-143
www.aok.de

Weitere Beiträge

Die Büffel-Meisterei
Was macht eigentlich ein Metzger-Lehrling?
Menü