Wasser | Wind | Wellen

Schondorf – Basislager Ammersee

Carmen Rohrbach kam als junge Frau nach Bayern, nachdem sie bei einem Fluchtversuch aus
der DDR gefasst worden war und zwei Jahre im Gefängnis gesessen hatte. Heute lebt sie in
Schondorf und ist „Entdeckerin aus Leidenschaft“. Über ihre vielen Reisen durch die halbe Welt hat sie jeweils sehr persönliche und eindrückliche Bücher geschrieben, die oft auf der
Spiegel-Bestsellerliste landeten.

Jetzt hat sie ihrer Heimat, der „Kraftquelle“ und dem „Naturparadies“ Ammersee, ein Buch gewidmet. Mit dem Fahrrad umrundet die 73-jährige Reiseschriftstellerin den Ammersee, macht Abstecher nach Andechs, nach St. Ottilien und berichtet von allerlei Traditionen und kulturellen Besonderheiten. Es gibt wunderbare Natur-
beobachtungen, persönliche Lieblingsorte und kleine Entdeckungen abseits des
Touristenmainstreams genauso wie Ausflugstipps und interessantes Hintergrundwissen zu Flora, Fauna und Kultur rund um den gesamten Ammersee.

„Mein Basislager liegt am Ammersee“, sagt Carmen Rohrbach, „hier tanke ich Energie, um immer wieder zu neuen Ufern aufzubrechen.“ Und weiter: „Der Ammersee vor allem hat es mir angetan. Mit seinen Wellen, dem Wind, den Wolken, die sich in ihm spiegeln. Das klare Wasser, oft blank wie durchsichtiges Glas, dann wieder mit Schaumkronen wie ein Meer. Im Sommer sonnig und südländisch, selbst an grauen Tagen schön.“

Wasser | Wind | Wellen

Schondorf – Basislager Ammersee

Carmen Rohrbach kam als junge Frau nach Bayern, nachdem sie bei einem Fluchtversuch aus
der DDR gefasst worden war und zwei Jahre im Gefängnis gesessen hatte. Heute lebt sie in
Schondorf und ist „Entdeckerin aus Leidenschaft“. Über ihre vielen Reisen durch die halbe Welt hat sie jeweils sehr persönliche und eindrückliche Bücher geschrieben, die oft auf der
Spiegel-Bestsellerliste landeten.

Jetzt hat sie ihrer Heimat, der „Kraftquelle“ und dem „Naturparadies“ Ammersee, ein Buch gewidmet. Mit dem Fahrrad umrundet die 73-jährige Reiseschriftstellerin den Ammersee, macht Abstecher nach Andechs, nach St. Ottilien und berichtet von allerlei Traditionen und kulturellen Besonderheiten. Es gibt wunderbare Natur-
beobachtungen, persönliche Lieblingsorte und kleine Entdeckungen abseits des
Touristenmainstreams genauso wie Ausflugstipps und interessantes Hintergrundwissen zu Flora, Fauna und Kultur rund um den gesamten Ammersee.

„Mein Basislager liegt am Ammersee“, sagt Carmen Rohrbach, „hier tanke ich Energie, um immer wieder zu neuen Ufern aufzubrechen.“ Und weiter: „Der Ammersee vor allem hat es mir angetan. Mit seinen Wellen, dem Wind, den Wolken, die sich in ihm spiegeln. Das klare Wasser, oft blank wie durchsichtiges Glas, dann wieder mit Schaumkronen wie ein Meer. Im Sommer sonnig und südländisch, selbst an grauen Tagen schön.“

Weitere Beiträge

Süd-See
Dießen – Von Oberbayerns schönster Kuhweide zum Landschaftspark der Gründerzeit
Menü