Wasser | Wind | Wellen

Schondorf: Nicht gut zu Fuß? Call a Rikscha

Es ist zwar schon kreuz und quer in der lokalen Presse erzählt worden, aber wir von BERTL finden die Idee so genial, dass wir gerne noch mal darüber  berichten (ein klein wenig immer in der Hoffnung, dass das Ganze  Nachahmer:innen in anderen Gemeinden, vielleicht sogar in der Stadt Landsberg findet).

Also: Man nehme sechs Frauen mit einer Vision. Nämlich der, älteren und nicht mehr so mobilen Menschen wieder zu größerer Reichweite und ein wenig mehr Teilnahme am Leben zu verhelfen. Und das möglichst umweltfreundlich. Ein Arzttermin, ein Gang zum Markt, zum Frisör, zur Eisdiele oder einfach nur mal wieder Seeluft unten am Seeufer schnuppern, obwohl man möglicherweise „oben“ in Schondorf wohnt? Kein Problem. Call a Rikscha.

Mithilfe von Sponsoren haben sechs Frauen rund um Christine Cropp ein elektrisch betriebenes „Gefährt zur Personenbeförderung“, – in Asien Rikscha – genannt, angeschafft und fahren nun mit einem ebenfalls ehrenamtlichen Team durch Schondorf und von dort auch bis Utting oder Greifenberg. Anruf genügt.

Das kostenlose Angebot muss natürlich organisiert werden und darum bitten die Betreiberinnen um rechtzeitige Anmeldung unter Telefon 0176 / 4705 6703.

Die Schondorfer Rikscha im TV

Der BR hat in einem 2-Minüter über Leopold Ploners Jungfernfahrt als neuer Rischkafahrer berichtet

Wasser | Wind | Wellen

Schondorf: Nicht gut zu Fuß? Call a Rikscha

Es ist zwar schon kreuz und quer in der lokalen Presse erzählt worden, aber wir von BERTL finden die Idee so genial, dass wir gerne noch mal darüber  berichten (ein klein wenig immer in der Hoffnung, dass das Ganze  Nachahmer:innen in anderen Gemeinden, vielleicht sogar in der Stadt Landsberg findet).

Also: Man nehme sechs Frauen mit einer Vision. Nämlich der, älteren und nicht mehr so mobilen Menschen wieder zu größerer Reichweite und ein wenig mehr Teilnahme am Leben zu verhelfen. Und das möglichst umweltfreundlich. Ein Arzttermin, ein Gang zum Markt, zum Frisör, zur Eisdiele oder einfach nur mal wieder Seeluft unten am Seeufer schnuppern, obwohl man möglicherweise „oben“ in Schondorf wohnt? Kein Problem. Call a Rikscha.

Mithilfe von Sponsoren haben sechs Frauen rund um Christine Cropp ein elektrisch betriebenes „Gefährt zur Personenbeförderung“, – in Asien Rikscha – genannt, angeschafft und fahren nun mit einem ebenfalls ehrenamtlichen Team durch Schondorf und von dort auch bis Utting oder Greifenberg. Anruf genügt.

Das kostenlose Angebot muss natürlich organisiert werden und darum bitten die Betreiberinnen um rechtzeitige Anmeldung unter Telefon 0176 / 4705 6703.

Die Schondorfer Rikscha im TV

Der BR hat in einem 2-Minüter über Leopold Ploners Jungfernfahrt als neuer Rischkafahrer berichtet

Weitere Beiträge

Die Büffel-Meisterei
Was macht eigentlich ein Metzger-Lehrling?
Menü