Made in Dießen

Diessener Töpfermarkt

Advertorial

Diessener Töpfermarkt
Vom 9. bis 12. Mai 2024 

Der Diessener Töpfermarkt wird heuer traditionell an Christi Himmelfahrt vom 9. bis 12. Mai 2024 veranstaltet. Das viertägige Keramik-Festival gilt als einer der größten Keramikmärkte in Europa und ist wichtiger Branchentreff in der zeitgenössischen Keramikszene. Direkt am Ammersee mit Blick auf das weltberühmte Kloster Andechs präsentieren rund 170 Keramiker:innen aus 14 Ländern ihre Werke. Von Gebrauchskeramik für Haus und Garten bis zu grandiosen und abstrakten Kunstwerken reicht die Palette internationaler keramischer Vielfalt. 

Themen des Marktes sind neben „Keramik am See“ in den Seeanlagen, der hoch geschätzte Diessener Keramikpreis, der traditionelle Keramikweg mit Ausstellungen im Kulturforum Blaues Haus, im Traidtcasten neben dem Marienmünster und im Taubenturm. Im Ausstellungspavillon inmitten des Marktgeschehens werden in diesem Jahr Trinkgefäße für Cidre, Saft, Wein und Bier präsentiert. Im Taubenturm ist die Ausstellung „Ein Fest der Sinne – die Porzellanwelt der Barbara Hast“ zu sehen. 

Der von der Firma Rohde gestiftete Diessener Keramikpreis hat das Thema „Groß und Klein – Gegensatz und Einklang“. Jedes Jahr lockt der Töpfermarkt Diessen bis zu 60.000 Besucher an den Ammersee. Die Keramikfans kommen nicht nur aus der Region, sondern auch aus Italien, Österreich und der Schweiz. 

Text: Maren Martell
Made in Dießen

Diessener Töpfermarkt

Advertorial

Diessener Töpfermarkt
Vom 9. bis 12. Mai 2024 

Der Diessener Töpfermarkt wird heuer traditionell an Christi Himmelfahrt vom 9. bis 12. Mai 2024 veranstaltet. Das viertägige Keramik-Festival gilt als einer der größten Keramikmärkte in Europa und ist wichtiger Branchentreff in der zeitgenössischen Keramikszene. Direkt am Ammersee mit Blick auf das weltberühmte Kloster Andechs präsentieren rund 170 Keramiker:innen aus 14 Ländern ihre Werke. Von Gebrauchskeramik für Haus und Garten bis zu grandiosen und abstrakten Kunstwerken reicht die Palette internationaler keramischer Vielfalt. 

Themen des Marktes sind neben „Keramik am See“ in den Seeanlagen, der hoch geschätzte Diessener Keramikpreis, der traditionelle Keramikweg mit Ausstellungen im Kulturforum Blaues Haus, im Traidtcasten neben dem Marienmünster und im Taubenturm. Im Ausstellungspavillon inmitten des Marktgeschehens werden in diesem Jahr Trinkgefäße für Cidre, Saft, Wein und Bier präsentiert. Im Taubenturm ist die Ausstellung „Ein Fest der Sinne – die Porzellanwelt der Barbara Hast“ zu sehen. 

Der von der Firma Rohde gestiftete Diessener Keramikpreis hat das Thema „Groß und Klein – Gegensatz und Einklang“. Jedes Jahr lockt der Töpfermarkt Diessen bis zu 60.000 Besucher an den Ammersee. Die Keramikfans kommen nicht nur aus der Region, sondern auch aus Italien, Österreich und der Schweiz. 

Text: Maren Martell

Weitere Beiträge

Rasenschach mit Durchschlagskraft
Treffpunkt: Genuss